Fortbildungen April – Juni

Neu im Programm!

Nr. 5 [verlegt auf 5. Oktober 2021]

GRUNDLAGEN DES TRACHEOSTOMAS, TRACHEALKANÜLE, SEKRETMANAGEMENT

ACHTUNG noch 3 Plätze
ALTER TERMIN Mi. 14. April, 14.00 – 16.00

Neu im Programm!
Nr. 6

BEZIEHUNGSGESTALTUNG BEI MENSCHEN MIT DEMENZ, AGGRESSION UND GEWALT IN DER PFLEGE

ACHTUNG ausgebucht!
TERMIN Di. 20. April, 14.00 – 17.00
REFERENT Wolfgang Krusch | Sachverständiger, Pflegeberater n. § 7a SGB XI
ZIELGRUPPE medizinisches Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte, pflegende Angehörige
FREIE PLÄTZE 15
INHALT Der neue Expertenstandard grenzt Zielgruppen klar ein: Jeder pflegebedürftige Mensch mit Demenz erhält Angebote zur Beziehungsgestaltung, die das Gefühl, gehört, verstanden und angenommen zu werden sowie mit anderen Personen verbunden zu sein, erhalten oder fördern. Zum Krankheitsbild Demenz gehört auch das schwierige
Thema Aggression und Gewalt. In diesem Seminar werden Methoden vermittelt, um auffällige Verhaltensmuster zu erkennen und mit den besonderen Herausforderungen umgehen zu lernen. Es werden dazu Fallbeispiele und Deeskalationsstrategien erläutert.
PREIS p. P. 39 € inkl. Fingerfood und Getränken

Neu im Programm!
Nr. 7 [verlegt auf 11. November 2021]

DAS KRANKHEITSBILD SCHLAGANFALL UND DIE FOLGEN FÜR BEWEGLICHKEIT UND MOBILITÄT FÜR EINEN BETROFFENEN AUS PFLEGERISCHER SICHT

ACHTUNG noch 8 Plätze
TERMIN Mi. 21. April, 14.00 – 17.00

Nr. 8
OPTIMALE WUNDVERSORGUNG

ACHTUNG noch 4 Plätze
TERMIN Di. 4. Mai, 14.00 – 17.00
REFERENT Sebastian Schulze | Pflegedienstleistung | Niederlausitz Klinikum Senftenberg
ZIELGRUPPE med. Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte
FREIE PLÄTZE 10
INHALT Unter den Begriff Wundversorgung fallen alle Maßnahmen, die zur
Behandlung von offenen Wunden getroffen werden. Dazu gehören sowohl
die Reinigung als auch das Verschließen und die Pflege der Wunde bis zur vollständigen Ausheilung. Die richtige Versorgung unterstützt die Wundheilung und kann diese gegebenenfalls sogar beschleunigen. In diesem Seminar werden die Begrifflichkeiten wie primäre und sekundäre Wundversorgung erklärt und die Vor- und Nachteile einer trockenen
und feuchten Wundversorgung definiert. Zudem werden geeignete Hilfsmittel je nach Therapie vorgestellt.
PREIS p. P. 19 € inkl. Fingerfood und Getränken

Nr. 9
PATIENTENVERFÜGUNG, VORSORGEVOLLMACHT, BETREUUNGSVERFÜGUNG

ACHTUNG noch 8 Plätze
TERMIN Mi. 5. Mai, 14.00 – 17.00
REFERENT Wolfgang Krusch | Sachverständiger, Pflegeberater n. § 7a SGB XI
ZIELGRUPPE med. Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte, pflegende Angehörige
FREIE PLÄTZE 10
INHALT Patienten haben das Recht, in persönlichen Angelegenheiten für den
Fall der Geschäfts- und/oder Einwilligungsunfähigkeit infolge einer Krankheit
oder hohen Alters vorzusorgen. Ziel des Seminars ist es, Patientenverfügung,
Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung als Instrumente der Selbstbestimmung vorzustellen, um für den Fall der Einwilligungsunfähigkeit vorzubeugen. Es geht darum, die Begrifflichkeiten zu klären, ihren Hintergrund aufzudecken und den Umgang mit ihnen zu erläutern und dabei Haftungsrechtliche Fragen nicht außer Acht zu lassen.
PREIS p. P. 39 € inkl. Fingerfood und Getränken

Nr. 10
TAGESWORKSHOP, KINÄSTHETIK

ACHTUNG noch 2 Plätze
TERMIN Mi. 19. Mai, 8.00 – 16.30
REFERENTIN Sabine Lott | Schulung und Beratung im Gesundheitswesen
ZIELGRUPPE med. Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte, pflegende Angehörige
FREIE PLÄTZE 10
INHALT Ziel der Kinästhetik ist, eine Erleichterung der Mobilisation von
Menschen, ohne Heben / Tragen zu erreichen, die Förderung der aktiven /
passiven Bewegungsabläufe von kranken Menschen sowie die körperliche
Gesundheit von Pflegenden zu erhalten und rückenschonend zu arbeiten. Es
werden theoretische und praktische Grundlagen der Pflege in der Mobilisation, Positionierung sowie dem Transfer vermittelt.
PREIS p. P. 159 € inkl. 2 Kaffeepausen, Lunch und Getränken

Nr. 11 [Nr. 3 verlegt vom 24. März]

ERSTE-HILFE-NOTFALL-SEMINAR NACH MDK-RICHTLINIEN

TERMIN Mi. 2. Juni 14.00 – 15.30
REFERENT Matthias Müller | Malteser Hilfsdienst
ZIELGRUPPE medizinisches Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte
FREIE PLÄTZE 15
INHALT Im Rahmen von MDK-Qualitätsprüfungen müssen Pflegeeinrichtungen nachweisen, dass ihre Pflegekräfte regelmäßig in Erster Hilfe geschult werden und verbindliche Regelungen für das Verhalten in Notfällen existieren. In diesem Workshop werden die wichtigsten Handgriffe und das richtige Verhalten im Notfall trainiert. Die interaktiven Fallsimulationen
wie stabile Seitenlage, notfallmedizinische Erstversorgung, Anwendung des Notfallequipments und Wiederbelebungsmaßnahmen helfen, die theoretisch erworbenen Kenntnisse während der Übungen zu vertiefen und zu festigen.
PREIS p. P. 19 € inkl. Fingerfood und Getränken

Nr. 12
BANDAGETECHNIK IN DER KOMPRESSIONSTHERAPIE

TERMIN Mi. 2. Juni, 16.00 – 18.30
REFERENT Karsten Wandslebe | Fachberater Phlebologie, Lymphologie, Narbentherapie | Julius Zorn GmbH
ZIELGRUPPE med. Fachpersonal, Physiotherapeuten, Pflegefachkräfte, Lymphpatienten
FREIE PLÄTZE 15
INHALT Zur wirksamen Behandlung von Lymphödemen findet die komplexe
physikalische Entstauungstherapie (KPE) Anwendung. Diese läuft in 2 Phasen ab. Im Fachvortrag wird Ihnen die Nutzung von Kompressionsverbänden zusammen mit Polstermaterial erläutert, geeignete
Materialien vorgestellt und die praktische Umsetzung gezeigt. Sie werden sehen, dass Bandagieren effektiv und schnell am Patienten angewendet werden kann und es für den Patienten auch Möglichkeiten der Selbstbandagierung gibt.
PREIS p. P. 9 € inkl. Fingerfood und Getränken

Neu im Programm!

Nr. 13
GRUNDLAGEN DER HYGIENE

TERMIN Mi. 16. Juni, 14.00 – 16.30
REFERENT Mario Lange | Key Account Manager | Schülke & Mayr GmbH
ZIELGRUPPE med. Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte
FREIE PLÄTZE 15
INHALT Im Fachvortrag für Hygiene & Desinfektionen werden folgende
wichtige Themen erläutert: Infektionsschutzgesetz, behördliche Begehungen,
Arzneimittelgesetz hinsichtlich der Händehygiene, Umsetzung des Hygiene-,
Desinfektions- und Hautschutzplanes. Mit Hilfe der Blackbox werden die Händedesinfektion und die Durchlässigkeit von Handschuhen mittels fluoreszierender HD überprüft. Desweiteren werden die richtige Flächendesinfektion und die Instrumentenaufbereitung (Klassifizierung
MP nach DGSV) erklärt.
PREIS p. P. 9 € inkl. Fingerfood und Getränken

Neu im Programm!

Nr. 14
CHRONISCHE WUNDEN, VORTEILE DER VAKUUMTHERAPIE

TERMIN Mi. 23. Juni, 14.00 – 18.00
REFERENT Sebastian Schulze | Pflegedienstleistung | Niederlausitz Klinikum Senftenberg
ZIELGRUPPE Ärzte, med. Fachpersonal, Pflegefachkräfte
FREIE PLÄTZE 15
INHALT Obwohl die Vakuum-Therapie (VAC) seit über 20 Jahren durchgeführt wird, gibt es bisher keinen offiziell bestätigen Nachweis über mögliche Vor- oder Nachteile im Vergleich zur konventionellen Wundtherapie. In der Wundversorgung findet dennoch diese Therapieform immer mehr Anwendung, um die Wundheilung positiv zu beeinflussen. VAC-Therapie
gehört zu den nichtinvasiven, feuchten Wundbehandlungen. Da der Verband auf der Wunde bleibt, sind weniger Wechsel erforderlich. Als Indikation für eine VAC gelten insbesondere chronische sowie bisher therapieresistente Wunden. Bei bestimmten Wundarten wie Nekrosen ist sie allerdings kontraindiziert.
PREIS p. P. 29 € inkl. Fingerfood und Getränken

Neu im Programm!

Nr. 21 [Nr. 5 verlegt vom 14. April]

GRUNDLAGEN DES TRACHEOSTOMAS, TRACHEALKANÜLE, SEKRETMANAGEMENT

ACHTUNG noch 3 Plätze
TERMIN Di. 5. Oktober, 14.00 – 16.00
REFERENT Johannes Kochan | Pflegedienst Tobias, Intensivwohngruppe
„Kirschblüte“
ZIELGRUPPE medizinisches Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte
FREIE PLÄTZE 15
INHALT Die Pflege von Patienten mit einer Trachealkanüle stellt eine besondere Herausforderung dar. Wann kommen Kanülen mit oder ohne Blockung zum Einsatz? Wie sprechen und schlucken Patienten? Was sind die Risiken? Es werden die Grundlagen eines Tracheostomas, das Ziel der Versorgung und das Notfallmanagement besprochen. Anschließend werden Sie selbst aktiv und legen ein Tracheostoma an und nehmen einen Kanülenwechsel vor. Weiter werden die speziellen Vorgehensweisen beim Wechsel der Kanülen erklärt und auf mögliche Fehler hingewiesen.
PREIS p. P. 29 € inkl. Fingerfood und Getränken

Neu im Programm!
Nr. 22 [Nr. 7 verlegt vom 21. April 2021]

DAS KRANKHEITSBILD SCHLAGANFALL UND DIE FOLGEN FÜR BEWEGLICHKEIT UND MOBILITÄT FÜR EINEN BETROFFENEN AUS PFLEGERISCHER SICHT

ACHTUNG noch 8 Plätze
TERMIN Mi. 11. November, 14.00 – 17.00
REFERENTIN Carola Graf | ADVICOS Pflege Organisation Entwicklung
ZIELGRUPPE Pflege- und Pflegehilfskräfte, pflegende Angehörige
FREIE PLÄTZE 15
INHALT Anhand des Krankheitsbildes werden Symptome, Diagnostik und Therapie besprochen. Was gilt es zu beachten, um den therapeutischen Erfolg zu festigen, um ein Leben mit einer akzeptablen Lebensqualität sowohl für den Betroffenen als auch für die Pflegeperson zu erreichen? Im praktischen Teil wird es um die Möglichkeiten einer Bewegungsförderung für den Betroffenen gehen. Die Sensibilisierung für Aufmerksamkeit, die Einbeziehung der Ressourcen und auch die Motivation zur Bewegung stehen dabei im Vordergrund.
PREIS p. P. 39 € inkl. Fingerfood und Getränken


VORSCHAU SEPTEMBER

Nr. 15
FUNKTIONELLE ELEKTROSTIMMULATION
Mi. 1. September, 14.00 – 17.00

Nr. 16
DIABETES SYMPOSIUM
Mi. 8. September, 15.00 – 18.00

Nr. 17
DERMATOLOGISCHE NEBENWIRKUNGEN UND RICHTIGE PFLEGE
DER ALTERSHAUT
Mi. 15. September, 16.00 – 17.00

Nr. 18
GRUNDLAGE DER HYGIENE, MRSA, VRE UND ANDERE RESISTENTEN KEIME
Mi. 22. September, 9.00 – 17.00

Nr. 19
RISIKOBEWUSSTSEIN BEI DER ANWENDUNG VON FREIHEITSENTZIEHENDEN MASSNAHMEN
Di. 28. September, 14.00 – 17.00

Nr. 20
NOTFALLSEMINAR 1. HILFE NACH MDK-RICHTLINIEN
Mi. 29. September, 14.00 – 15.30

Nr. 21 [Nr. 5 verlegt vom 14. April]

GRUNDLAGEN DES TRACHEOSTOMAS, TRACHEALKANÜLE, SEKRETMANAGEMENT

Di. 5. Oktober, 14.00 – 16.00

Neu im Programm!
Nr. 22 [Nr. 7 verlegt vom 21. April 2021]

DAS KRANKHEITSBILD SCHLAGANFALL UND DIE FOLGEN FÜR BEWEGLICHKEIT UND MOBILITÄT FÜR EINEN BETROFFENEN AUS PFLEGERISCHER SICHT

Di. 11. November, 14.00 – 17.00


Fortbildung Nr. 5 - Nr. 7

 

 


Fortbildung Nr. 8 - Nr. 14


ANMELDUNG & FRAGEN
ANSPRECHPARTNERIN
Peggy Kriese
MOBIL +49 152 27 21 54 30
MAIL PeKr@zimmermann-team.de