FORTBILDUNGEN September – November

Neu im Programm!
Nr. 21 [AUSGEBUCHT]

GRUNDLAGEN DES TRACHEOSTOMAS | TRACHEALKANÜLE | SEKRETMANAGEMENT

TERMIN Di. 5. Oktober, 14.00 – 16.00
REFERENT Johannes Kochan | Pflegedienst Tobias | Intensivwohngruppe „Kirschblüte“
ZIELGRUPPE medizinisches Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte, pflegende Angehörige
FREIE PLÄTZE 18
INHALT Die Pflege von Patienten mit einer Trachealkanüle stellt eine besondere Herausforderung dar. Wann kommen Kanülen mit oder ohne Blockung zum Einsatz? Wie sprechen und schlucken Patienten? Was sind die Risiken? Es werden die Grundlagen eines Tracheostomas, das Ziel der Versorgung und das Notfallmanagement besprochen. Anschließend werden Sie selbst aktiv, legen ein Tracheostoma an und nehmen einen Kanülenwechsel vor. Weiterhin werden die speziellen Vorgehens-
weisen beim Wechsel der Kanülen erklärt und auf mögliche Fehler hingewiesen.
PREIS p. P. 29 € inkl. Fingerfood und Getränken

Nr. 22

AN- UND AUSZIEHEN VON KOMPRESSIONSSTRÜMPFEN LEICHT GEMACHT

TERMIN Mi. 6. Oktober, 13.00 – 14.00
REFERENTIN Claudia Schütze | Fachberaterin für Kompressions- und Narbentherapie | Orthopädie- und Reha-Team Zimmermann GmbH
ZIELGRUPPE medizinisches Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte, pflegende Angehörige
FREIE PLÄTZE 18
INHALT Einen Kompressionsstrumpf richtig über das Bein zu streifen, kann ziemlich anstrengend sein. Wir demonstrieren einfaches, zeitsparendes und zugleich rückenschonendes Arbeiten am Patienten. Es werden die Vor- und Nachteile von Anziehhilfen sowie der Unterschied zwischen Rund- und Flachstrickstrümpfen erklärt. Tipps zur Reinigung und Pflege für eine lange Haltbarkeit der Strümpfe runden das Seminar ab.
PREIS p. P. 15 € inkl. Fingerfood und Getränken

Nr. 23

AKTUALISIERTER EXPERTENSTANDARD
DEKUBITUSPROPHYLAXE IN DER PFLEGE – EIN UPDATE
TERMIN Mi. 27. Oktober, 14.00 – 17.00
REFERENTIN Carola Graf – ADVICOS
Pflege Organisation Entwicklung
ZIELGRUPPE medizinisches Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte
FREIE PLÄTZE 15
INHALT Ein vorhandener Dekubitus kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben und die Lebensqualität des einzelnen stark beeinflussen. Es werden in diesem Seminar im theoretischen Teil die neusten Erkenntnisse des aktualisierten Expertenstandard Dekubitusprophylaxe, die Risikoerhebung sowie die Maßnahmen zur Prophylaxe anschaulich erläutert. Im praktischen Teil erhalten Sie Informationen zum Einsatz von Hilfsmitteln sowie Empfehlungen, die der Förderung und dem Erhalt von Bewegungsfähigkeit und einer Reibungs- und scherkräftearmen Positionierung dienen.
PREIS p. P. 39 € inkl. Fingerfood und Getränken

Nr. 24

BESONDERE ANFORDERUNGEN AN DIE PFLEGE ONKOLOGISCHER PATIENTEN UND BEWOHNER
TERMIN Do. 28. Oktober, 9.30 – 17.00
REFERENTIN Simone Moch | Dipl. – Pflegewirtin | exam. Krankenschwester |
Pflegesachveständige | Sanitätsschule Medicus e.K.
ZIELGRUPPE med. Fachpersonal, Pflegekräfte, Betreuungsassistenten
FREIE PLÄTZE 16
INHALT Die Pflege onkologischer Patienten ist besonders anspruchsvoll und
herausfordernd. Es wird zunächst Fachwissen zum allgemeinen Krankheitsbild Krebs und die vielen verschiedenen Therapiemöglichkeiten
vermittelt. Weiter werden Fragen der Belastung und dem besonderen Pflegebedarf nachgegangen und es werden die Probleme der Erkrankten
wie soz. Umfeld, Angst und Nebenwirkungen der Therapie erörtert.
Abschließend wird auf das Problem der Mangelernährung und die Besonderheiten bei geriatrischen Krebspatienten eingegangen und wirksame Maßnahmen vorgestellt.
PREIS p. P. 99 € inkl. 2 Kaffeepausen, Lunch und Getränken

Nr. 25

NOTFALLSEMINAR FÜR NOTFALLMEDIZINER – AUFBAUKURS
(AED Theorie & Praxis)
TERMIN Mi. 3. November, 14.00 – 17.00
REFERENT Daniel Meixner – Inhaber Sanitätsschule Medicus e.K.
ZIELGRUPPE Notfallärzte, Ärzte sowie
med. Fachpersonal
FREIE PLÄTZE 9
INHALT Notfälle entstehen unvorhersehbar, überraschend und unangemeldet. Sie sind verbunden mit einer unmittelbaren Bedrohung der Gesundheit und der körperlichen Unversehrtheit. Ohne sofortige Hilfeleistung ist bei Notfällen die schwere gesundheitliche Schädigung oder der Tod von Patienten zu befürchten. In diesem Seminar werden folgende wichtigen Punkte behandelt: professionelle Statuserhebung, Notfallequipment sowie deren Anwendung (Kontrolle der Notfallrucksäcke, bitte zur Schulung mitbringen), Notfallmedizinische Erstversorgung, Training CPR BLS-ALS im Team, Interaktive Fallsimulationen, AED (Autom. externe Defibrillation) in Theorie und Praxis.
PREIS p. P. 49€ inkl. Fingerfood und Getränken

Zusätzliches Seminar                                                                              ERSTE-HILFE-NOTFALLSEMINAR NACH MDK-RICHTLINIEN
TERMIN Do. 04. November, 14.00 – 16.15
REFERENT Bernhard Gerlich | Malteser Hilfsdienst
ZIELGRUPPE med. Fachpersonal,
Pflege- und Pflegehilfskräfte
FREIE PLÄTZE 18
INHALT Im Rahmen von MDK-Qualitätsprüfungen müssen Pflegeeinrichtungen nachweisen, dass ihre Pflegekräfte regelmäßig in Erster Hilfe geschult werden und verbindliche Regelungen für das Verhalten in Notfällen existieren. In diesem Workshop werden die wichtigsten Handgriffe und das richtige Verhalten im Notfall trainiert. Die interaktive Fallsimulationen wie stabile Seitenlage, notfallmedizinische Erstversorgung, Anwendung des Notfallequipments und Wiederbelebungsmaßnahmen helfen, die theoretisch erworbenen Kenntnisse während der Übungen zu vertiefen und zu festigen.
PREIS p. P. 29 € inkl. Fingerfood und Getränken

Nr. 26 & 27

RÜCKENGERECHTES PFLEGEN UND BEWEGEN MIT TRANSFER-HILFSMITTELN
TERMIN Mo. 8. November,
Nr. 26 13.00 – 14.30
Nr. 27 15.00 – 16.30 [AUSGEBUCHT]                                          REFERENTIN Sabine Lott | Schulung und Beratung im Gesundheitswesen
ZIELGRUPPE Pflege- und Pflegehilfskräfte, pflegende Angehörige
FREIE PLÄTZE 9
INHALT Neben der Qualität in den Pflegeinrichtungen, gewinnt immer mehr die Gesundheit und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter an Bedeutung.
Es gibt viele Hilfsmittel, die bei sinnvollem Einsatz durch geschultes Personal eine große Entlastung für den Rücken darstellen. Der Einsatz von geeigneten Hilfsmitteln reduziert nicht nur die körperliche Belastung der Beschäftigten, sondern schafft neben Pflegequalität auch Lebensqualität für den Menschen.
Im praktischen Teil üben Sie verschiedene Transfer- und Positionierungsabläufe sitzend und liegend zwischen dem Bett, dem Stuhl und dem Rollstuhl.
PREIS p. P. 19 € inkl. Fingerfood und Getränken

Nr. 28

TAGESWORKSHOP | KINÄSTHETIK
TERMIN Di. 9. November, 8.00 – 16.30
REFERENTIN Sabine Lott | Schulung
und Beratung im Gesundheitswesen
ZIELGRUPPE med. Fachpersonal,
Pflege- und Pflegehilfskräfte, pflegende
Angehörige
FREIE PLÄTZE 12
INHALT Ziel der Kinästhetik ist, eine Erleichterung der Mobilisation von Menschen, ohne Heben / Tragen zu erreichen, die Förderung der aktiven / passiven Bewegungsabläufe von kranken Menschen sowie die körperliche Gesundheit von Pflegenden zu erhalten und rückenschonend zu arbeiten. Es werden theoretische und praktische Grundlagen der Pflege in der Mobilisation, Positionierung sowie dem Transfer vermittelt.
PREIS p. P. 159€ inkl. 2 Kaffeepausen, Lunch und Getränken

Neu im Programm!

Nr. 29  [AUSGEBUCHT]

DAS KRANKHEITSBILD SCHLAGANFALL UND DIE FOLGEN FÜR BEWEGLICHKEIT UND MOBILITÄT FÜR EINEN BETROFFENEN AUS
PFLEGERISCHER SICHT
TERMIN Do. 11. November, 14.00 – 17.00
REFERENTIN Carola Graf | ADVICOS Pflege Organisation Entwicklung
ZIELGRUPPE Pflege- und Pflegehilfskräfte, pflegende Angehörige
FREIE PLÄTZE 4
INHALT Anhand des Krankheitsbildes werden Symptome, Diagnostik und Therapie besprochen. Was gilt es zu beachten, um den therapeutischen Erfolg zu festigen, um ein Leben mit einer akzeptablen Lebensqualität sowohl für den Betroffenen als auch für die Pflegeperson zu erreichen. Im praktischen Teil wird es um die Möglichkeiten einer Bewegungsförderung für den Betroffenen gehen. Die Sensibilisierung für Aufmerksamkeit, die Einbeziehung
der Ressourcen und auch die Motivation zur Bewegung stehen dabei im Vordergrund.
PREIS p. P. 39 € inkl. Fingerfood und Getränken

Nr. 30

WUNDMANAGEMENT I WUNDINFEKTION  [ABGESAGT]                          TERMIN Mi. 17. November, 14.00 – 15.30
REFERENT Victor Steindel – Account Manager, BSN Medical GmbH
ZIELGRUPPE medizinisches Fachpersonal, Pflege- und Pflegehilfskräfte
FREIE PLÄTZE 14
INHALT Die Wundbehandlung spielt eine zentrale Rolle insbesondere bei chronischen Wunden. Was ist die optimale Bedingung für eine gute Wundheilung? Früher glaubte man, dass Wunden optimal heilen, wenn man sie trocken behandelt. Das „Austrocknen“ der Wunde und die Bildung von Schorf wurden als positive Zeichen der Wundheilung gewertet. Inzwischen
gibt es einen Paradigmenwechsel in der Wundbehandlung: Die optimale Wundbehandlung wird feucht durchgeführt. Bei der hydroaktiven Wundversorgung sind physiologische Bedingungen für die Wundheilung geschaffen: Neue Zellen können sich besser bilden, vermehren und
wandern.
PREIS p. P. 15 € inkl. Fingerfood und Getränken

 

 


ANMELDUNG & FRAGEN
ANSPRECHPARTNERIN
Peggy Kriese
MOBIL +49 152 27 21 54 30
MAIL PeKr@zimmermann-team.de