Zimmermann-Maske schützt Energie-Spieler

Seit seiner Rückkehr nach Cottbus war FCE-Mittelfeldspieler Joshua Putze immer wieder vom Verletzungspech geplagt. Bereits bei der Saisonvorbereitung fiel er aus. Wenig später zog er sich eine Bänderverletzung am Sprunggelenk zu. Sein Leistungsoptimum erreichte Joshua Putze eigentlich erst wieder im Dezember 2016 gegen Neugersdorf. Doch in der 2. Hälfte dieser Begegnung kassierte er einen harten Kopfstoß, der eine Fraktur seines rechten Jochbeins zur Folge hatte.
Um dem 23-Jährigen eine weitere, wochenlange Zwangspause zu ersparen, erhielt er vom Zimmermann-Team eine maßgefertigte Gießharz-Carbon-Maske. „Sie schützt sein Gesicht zuverlässig und flößt seinen Gegnern vielleicht auch ein bisschen Respekt ein“, sagt ‚Masken-Macher‘ Marcel Lehnigk, der als Orthopädietechniker bei Zimmermann arbeitet.